Historie

Musikverein Beiersdorf e. V.



Der Musikverein wurde ursprünglich im Jahre 1953 als Turnerspielmannszug gegründet. Um das ganze Tun und Wirken auf die Musik zu konzentrieren, löste man sich im Jahre 1985 vom Turn- und Sportverein, rief den Musikverein Beiersdorf ins Leben und trat dem Nordbayerischen Musikbund bei. Somit war der Grundstein gelegt, ausschließlich die Musik zu fördern.


1992 übernahm Dietmar Luther als Dirigent das Orchester. Er ist hauptberuflich Musiklehrer und ausgebildeter Dirigent. In der Kapelle musizieren über 30 Musiker. Das Repertoire umfasst Blasmusik im volkstümlichen, aber auch ganz modernen Stil. Der Musikverein gibt Konzerte, spielt Unterhaltungsmusik und ist auch als Marschkapelle sehr beliebt. Das Orchester genießt nicht nur hohes Ansehen in Coburg Stadt und Land, sondern auch weit über die Grenzen hinaus – Auslandsreisen: Belgien, Kanada, Südtirol und Spanien.


Für die jungen beziehungsweise junggebliebenen Künstler, die dabei sind ein Instrument zu erlernen, steht ein Nachwuchsorchester zur Verfügung.


Auch präsentiert sich der Musikverein Beiersdorf mit einer CD. Diese kann bei der 1. Vorsitzenden Frau Stephanie Kramer erworben werden. Bei Interesse kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.


Beiersdorf ist ein Stadtteil von Coburg mit zirka 1.200 Einwohnern.


Telefon: 09561/60898